Rostumwandler – Das müssen Sie wissen

rostumwandler

 

Rostumwandler – Was genau ist das und wie funkioniert er?

 

Fast jeder hat schon einmal mit ihm gearbeitet, der Rostumwandler. Als fast schon alltagsgegenstand im Gebrauch wissen aber die meisten Nutzer gar nicht, wie das chemische Gemisch funktioniert und zu welchen Zwecken man es besonders gut einsetzen kann. Chemisch betrachtet sind Rostumwandler chemische Gemische, welche Rost in z.B stabile Eisenverbindungen im wahrsten Sinne des Wortes verwandelt. Der Hauptwirkstoff von sind Phosphate. Einige Produkte jedoch arbeiten auf der von Tanninen, diese sind jedoch relativ umweltschädlich und werden deshalb nur noch selten verwendet.

Quelle: wikipedia.de

rost1Um die richtige Wirkungsweise von diesen Umwandlern zu verstehen ist es wichtig zu wissen, wie Rost eigentlich entsteht. Der allgemein Irrglaube, dass Rost zu neuem Rost führt ist weit verbreitet. In Wahrheit aber entsteht Rost, wenn Sauerstoff mit Eisen reagier – das Resultet einer Oxidation des Eisens ist nun der Rost. Natürlich können Rostumwandeler den Prozess nicht mehr rückgängig machen. Sie verhindern vielmehr die erneute Bildung von Rost und behebt die typische poräse Charaktereigenschaft von Rost.

Wichtig: Bevor der Rostumwandler aufgetragen wird muss der lose Rost entfernt werden ( z.B durch Schleifen, Bürsten oder Sandstrahlen), da sich sosnt unter den behandelten Schicht neuer Rost bildet.

 

Besonders beliebt ist die Anwendung von Rostumwandlern bei Autos oder Fahrrädern. Der Grund ist ein ganz einfacher: Diese Mobilitätsgeräte sind täglich im Gebrauch, demnach ist auch der Verschleiß größer. Sobald das Eisen von Umweltfaktoren beeinflusst wird, beginnt die Oxidation zum Rost. Achtung: Vor der Anwendung eines Rostumwandlers müssn Sie unbedingt beachten um welches Metall bzw. Lack es sich handelt. Gerade Fahrräder haben im Vergleich zu Autos oftmals andere Lacke. Bei Autos ist es vor allem der Bereich um den Tankdeckel oder der Unterboden. Diese Bereiche werden ständig und oft beansprucht, besonders durch das korrosionsfördernde Salz wird eine Rostentwicklung gefördert . Regelmäßige Fahrten durch die Waschstraße, sowie Kontrollen sind demnach auf jedem Fall zu empfehlen.