Hinweise zur Verwendung eines Exzenterschleifers

Bei der Arbeit mit dem Exzenterschleifer ist es wichtig, dass das Werkzeug parallel zur Arbeitsfläche geführt wird. Im Gegensatz zu anderen Schleifmaschinen darf die Maschine während des Betriebs nicht auf dem Werkstück positioniert werden. Das Gerät sollte nur bei aufliegend auf dem Werkstück eingeschaltet werden, es sei denn, es ist mit einer Schleiftellerbremse ausgestattet.

Durch die gleichzeitige oszillierende und rotierende Bewegung ist der Verschleiß an den Kanten der Schleifmaschine sehr hoch. Wenn die Exzenterschleifmaschine nicht parallel angetrieben wird, kann es schnell zu einem Schnitt im Holz kommen.

Achten Sie beim Schleifen auch auf Staub. Achten Sie beim Schleifen von Altanstrichen immer darauf, dass der Staub richtig abgesaugt wird. Der Staub der alten Farbe ist in der Regel gesundheitsschädlich. Außerdem reduziert die Absaugung von Staub die Arbeitszeit erheblich.

Einige Modelle haben keine Schwingungsdämpfung und der Kopf des Gerätes schwingt mit. Bei längeren Schleifarbeiten werden Vibrationen in den Händen anstrengend.

Anstatt den Druck bei der Arbeit mit einem Exzenterschleifer zu erhöhen (wenn das Schleifmittel stumpf geworden ist), ersetzen Sie es zuerst. Durch den erhöhten Druck auf die Schleifscheibe dreht sie sich langsamer und reduziert den Materialabtrag.

Staubabsaugung bei der Arbeit mit einem Exzenterschleifer

Es ist wichtig, den entstandenen Staub abzusaugen, da die Maschine sonst zu schnell (mit Staub) verstopft und keine Wirkung mehr hat. Die Bohrungen müssen deshalb auch korrekt auf der Schleifscheibe platziert werden.

Die meisten Exzenterschleifer sind deswegen mit einer integrierten Absaugung ausgestattet. Verwenden Sie nach Möglichkeit immer einen Industriesauger, um den Schleifvorgang zu erleichtern.

Einsatzbereiche des Exzenterschleifers

schleiferDer Exzenterschleifer wird traditionell für die Holzbearbeitung eingesetzt. In Kombination mit dem richtigen Schleifpapier lässt sich das Holz auch optimal bearbeiten. Es ist wichtig, in verschiedenen Schritten zu schleifen. Beispielsweise sollte alter Lack mit 80er Schleifpapier entfernt, mit 120er Schleifpapier fein geschliffen und mit 180er Schleifpapier veredelt werden.

Schleifen von Kunststoffen, Farben und Lacken
Auch Kunststoffe, Lacke und Aluminium (weiche Metalle) können mit einer Exzenterschleifmaschine bearbeitet werden. Jeder Exzenterschleifer ist außerdem ein gutes Werkzeug, besonders wenn es um die Oberflächenveredelung vor dem Lackieren geht.

Schleifen von Rohbauwänden
Einige nutzen den Exzenterschleifer auch, um Wände im Rohbau zu schleifen. In diesem Fall müssen Sie jedoch entscheiden, ob die jeweilige Oberfläche dafür geeignet ist. Mit einer 125-mm- oder 150-mm-Scheibe und mehreren Wänden kann die Miete einer Schleifmaschine die beste Lösung sein.

Exzenterschleifer als Poliermaschine

Der Exzenterschleifer wird auch häufig als Poliermaschine eingesetzt. Denken Sie jedoch immer an ein sauberes Gerät. Auch in diesem Fall ist ein sogenanntes Interface-Pad erforderlich, da die normale Schleifscheibe dafür viel zu hart ist. Nichts ist schlimmer als Holzstaub vom letzten Projekt, den man mit dem Schleifer in die zu polierende Oberfläche einarbeitet.