Gartenmöbel Sets

gartenmoebel

Materialunterschiede bei Gartenmöbel

Die ersten heißen Tage sind bereits vergangen und langsam aber doch kommt der hochgelobte Sommer wieder in die Gärten. Und wie könnte man das besser genießen als mit den passenden Gartenmöbeln? Aus diesem Grund haben wir einen kleinen Ratgeber zusammengestellt, damit auch du das passende Material für deine Gartenmöbel findest.

Die großen Unterschiede

Die verschiedenen Materialarten unterscheiden sich nicht nur optisch, sondern haben auch andere Eigenschaften. Hier sind die wichtigsten Merkmale aufgelistet:

 

Holz

Optisch sehr ansprechend und naturverbunden sind Gartenmöbel aus Holz. Sie besitzen eine unglaublich schöne Optik und verpassen jeden gepflegten Garten den letzten Schliff. Auch preislich sind diese völlig in Ordnung. Ihr großer Nachteil ist allerdings der Pflegeaufwand. Denn die Gartenmöbel sollten in regelmäßigen Abständen gepflegt werden, also der grobe Lack abgeschliffen werden und ein neuer aufgetragen. Alternativ kann auch ein eigenes Pflegemittel verwendet werden. Weiters müssen sie im Winter untergestellt und vor Schnee geschützt werden. Doch allgemein gilt das Material als robust und lässt sich auch meistens selber reparieren. Perfekt für jeden Naturliebhaber.

 

Rattan

Die edelste Variante für den Garten sind Gartenmöbel aus Rattan. Mit ihrer dunklen Optik sind sie oft der ruhige Pol für einen bunten Garten. Auch von ihrer Stabilität können sie auf ganzer Länge überzeugen. Oft haben stabile Möbel die Eigenschaft schwer zu sein, dass ist hier allerdings nicht der Fall. So lassen sie sich auch einfach transportieren. Doch so eine tolle Qualität kostet nun mal seinen Preis. Sie sind etwas teurer, müssen zum Überwintern untergestellt werden und brauchen etwas Pflege, aber bei weitem nicht so viel wie mit Holz. Trotz des hohen Preises bieten Gartenmöbel aus Rattan ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Aluminium

Eines der vielseitigsten Materialien ist Aluminium. Erhältlich von billig bis teuer bietet es viele Einsatzmöglichkeiten. Doch meistens sind es Stühle die sich leicht zusammenklappen lassen und somit schnell ab- und aufgebaut werden können. Das Material ist sehr robust und hält jede Witterung stand. Dementsprechend gering fällt die Pflege aus. Sollten nach einigen Jahren Roststellen auftreten, dann können diese einfach beseitigt werden. Doch bei einem zu großen Schaden können sie nicht mehr repariert werden und müssen ausgetauscht werden. Mit seinem meistens edlen Design sind sie sehr geeignet für größere Runden und einer kleinen Abstellkammer.

 

Kunststoff

Das wohl einfachste und günstigste Material für Gartenmöbel ist Kunststoff. Es ist sehr pflegeleicht, hält alle Witterung Stand, lässt sich meistens stapeln und kostet nicht viel. Im Gegensatz zum anderen Material sehen diese Gartenmöbel allerdings auch billig aus und halten keine riesigen Belastungen aus. Allerdings ist sie die optimale Variante für den kleinen Geldbeutel und wenig Aufwand.

 

Im Pack gleich billiger

Gartenmöbel können meistens direkt im Set gekauft werden. Das bringt 2 große Vorteile mit sich, du sparst dir Geld damit und die Möbel sind optisch aufeinander abgestimmt. Eine tolle alternative ist die Website Gartenmöbel Set. Dort kannst du mit einer einfachen Filterfunktion nach dem passenden Material, Anzahl Stühle, Tische, Bänke und Preis sortieren. Das erspart dir den Besuch von vielen Möbelhäusern und Online-Shops.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.