Solarterrassendach – Für Sparer

Terrassendaecher

Solarterrassendach – So sparen Sie richtig und setzen dennoch im Schatten
 

Völlig in den Trend gekommen sind in den letzten Jahren Solaranlagen in jeglicher Art. Derzeit findet man diese immer häufiger auf Dächern von großen Häusern. Im privaten Bereich werden oftmals Photovoltaikanlagen verwendet. Diese Speichern die Energie der Sonne und wandeln diese in Strom um. Dieser Strom wird dann ohne Unterbrechung ins Haus weitergeleitet. Man kann hier also den Strom direkt aus der Sonne gewinnen, ohne monatliche Stromkosten zahlen zu müssen. Demnach ist es kein Wunder, dass immer mehr Haushalte auf diese Art der Stromerzeugung umschwenken. Für viele ist aber der hohe Preis ( der in den letzten Jahren immer weiter gesunken ist) ein Hindernis. Eine günstige Alternative stellt eine Solar-Terrassenüberdachung dar. Hier brauchen Sie nicht das Komplette Dach mit einer Photovoltaikanlage anzustatten, sondern lediglich Ihre Terrassenüberdachung.

TerrassenueberdachungDiese Solarterrassenüberdachung bietet gleiche mehrere Vorteile. Zum Einen ist der Anschaffungspreis relativ niedrig. Bereits nach wenigen Jahren haben Sie die Kosten der Konstruktion wieder raus und beginnen dann fortlaufend zu sparen. Zudem bietet die Photovoltaikanlage auf dem Terrassendach einen extra Sonnenschutz. Der besonders für Kinder enorm wichtig ist! Obwohl die Anlage die UV-Strahlung und die direkte Sonneneinstrahlung zurückält, wird nahzu 100% des Tageslichts erhalten. Als Highlight ist bei diesem Hersteller sicherlich die Steuerung über App zu erwähnen. Sie können über die App z.B steuern wie viel Strom sie letztenendes über die Anlage nutzen möchten. So wird das Solardach über Handy, Tablet oder Computer brquem gesteuert und kontrolliert.

Was sollte man beachten?

Bevor Sie nun voller Tatendrang ein Solarterrassendach selber bauen möchten, sollten Sie wissen das es noch einige ( sehr wichtige) Dinge zu beachten gibt. Das allerwichtigste ist wohl die Baugenehmigung, die auf jeden Fall eingeholt werden muss. Es handelt sich hier um eine feststehende, nicht mehr veränderbare Konstruktion. Daher die Pflicht der Baugenehmigung. Die Richtlinien, die Sie einzuhalten haben, können Sie beim Rat Ihrer Stadt in Erfahrung bringen. Die Regeln zum Bauen unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland. Manchmal auch von Gemeinde zu Gemeinde. Es kann also sein, dass am Ende der Straße andere Gesetze gelten, als am Anfang Ihrer Straße. Der Grund hierfür liegt schlicht und ergreifend an der gesamten Bebauung der Umgebung. Auch müssen Sie Ihren Stromnetzbetreiber informieren, falls Sie eine netzgekoppelte Photovoltaikanlage in betracht ziehen.

Die Montage

Die Anlage ist einfacher zu montieren, als viele denken. Als erstes sollten Sie einen Bausatz bestellen, mit dem Sie dann das Terrassendach selber bauen können. Dieses lässt sich ganz einfach mit 1-2 Personen aufbauen. Sie sparen sich hier die kompletten Montagekosten von ca. 2.500€! Um das Solarterrassendach aufzubauen müssen Sie lediglich die Anweisungen der Bauanleitung befolgen, sowie die Videos, welche in jeder Bestellung enthalten sind. Achtung: Für die elektronische Vernetzung der Anlage ist in jedem Fall ein Elektriker zu beauftragen.

Carports – Das gibt es zu beachten

Carports

Sommerzeit bedeutet Carportzeit

Mit steigenden Temperaturen steigt ebenso die Lust auf „etwas Neues“ am eigenen Haus. Vielen Leuten ist es wichtig ein eigenes Carport zu besitzen – gut und günstig soll es sein, wie eigentlich alles. Wenn man sich vorher nicht informiert und die ganze Sache etwas ungeduldig angeht, hat man schnell einige Euros ausgegeben, das das aber nicht sein muss möchten wir Ihnen in diesem kleinen Artikel zum Thema „Carports – gut und günstig“ näher bringen.

 

Was gibt es grundlegend zu beachten?

CarportsCarports bieten unheimlich viele Vorteile. Besonders für Autos, Motorräder oder Fahrräder. Diese werden durch das Dach trocken und vor allem sauber gehalten. Bevor Sie irgend etwas in kaufen, planen oder gar bezahlen ist es wichtig, dass Sie für ihr Carport eine Baugenehmigung einholen. Bei einigen scheitert es leider schon an diesem Punkt, da Carports schnell und einfach eingeholt sind, vergessen viele dieses Kriterium und finden sich im schlimmsten Fall in einem Nachbarschaftsstreit wieder. Eine Genehmigung muss eingeholt werden, da ein Carport einzementiert wird und es sich somit um eine bestehende bauliche Veränderung handelt. Von Bundesland zu Bundesland gibt es verschiedene Regeln, welche Sie zu beachten haben können Sie im Rat Ihrer Stadt in Erfahrung bringen.

Auch wenn Sie alle Bauvorschriften einhalten und es eigentlich losgehen kann, hat dennoch der Nachbar auch noch etwas mitzureden. Das kann zu Probleme führen, besonders wenn man sich mit diesem nicht sehr gut versteht. Streitigkeiten und bürokratischen Aufwand können Sie vermeiden, in dem Sie folgende Punkte einhalten:

1. Der Bau darf an einer Grundstücksgrenze maximal 9 m haben, an allen Grenzen zusammen 15m. ( Diese Regel kann von Bundesland zu Bundesland verschieden sein).

2. Eine Höhe von 3m darf nicht überschritten werden.

Sollten Sie noch größer Bauen wollen ist es notwendig, dass Sie eine schriftliche Genehmigung des Nachbars einholen.

 

Carport Bausatz kaufen oder selber planen?

Wer Geld sparen möchte muss man dieser Überschrift eigentlich nicht lange überlegen und denkt sofort daran ein Carport selbst zu planen und zu bauen. Das liegt wirklich sehr nahe, da man hier beträchtlich an Kosten sparen kann. Dennoch gibt es hier einige Probleme und Schwierigkeiten, die auf Sie zukommen könnten. Es lohnt sich tatsächlich selten für den heimischen Heimwerker ein Carport selbst zu bauen. Eine Alternative stellt hier der professionelle Bausatz dar. 

Sollten Sie nicht alle Materialien zu Hause haben, müssen erst einmal alle Teile im Baumarkt eingekauft werden. Bedenken Sie, dass Sie als Endkunde nicht von den Mengenrabatten eines Bausatz-Herstellers profitieren. Außerdem laufen Sie beim selber kaufen Gefahr, dass die Teile nicht optimal aufeinander abgestimmt sind. Hier fängt meistens schon der Ärger an. Der schwierigste Aspekt ist aber definitiv die Statik, die es auch beim selber bauen einzuhalten gilt. Schließlich möchte niemand das Carport nach dem ersten Sturm reparieren oder gar neu bauen müssen. Bei professionellen Bausätzen ist darauf verlass, dass die Statik ganz genau berechnet wurde und ein höchstes Maß an Stabilität gewährleistet ist.

 

Zum Ende dieses Artikels soll gesagt sein, dass eine eigenständige Errichtung eines Carports nur auf dem ersten Blick einfach, schnell und günstig erscheint. Sie müssen sich an viele Regeln und Bestimmungen halten. Beim Kauf eines fertigen Bausatzes wird Ihnen sehr vieles abgenommen. Es spart besonders Zeit und Nerven. Durch den Einsatz von hochwertigen und aufeinander abgestimmten Materialien erhalten Sie ebenso bei einem Bausatz eine hervorragende Statik.

Deckenventilator montieren

ventilator

 

Deckenventilator richtig installieren bzw montieren

kuehle nassDer Sommer ist nah! Raus ins kühle Nass und die Raumtemperatur so niedrig wie möglich halten. Zweiteres ist schwieriger als so mancher denkt, besonders wenn man unterhalb des Dachs wohnt ist die eigene Wohnung besonders in den heißen Sommermonaten eher einer Sauna gleichzusetzen. Aber was kann man dagegen machen? Die erste Lösung ist meist der Griff bzw. Der Kauf zu einer Klimaanlage. Welche Alternativen gibt es noch?

 

Deckenventilatoren sorgen für ein erfrischendes Raumklima

Der leichte Luftzug eines Deckenventiatlor bei schwül-warmer Luft lässt den Schweißfilm im Haus trocken, dadurch entsteht Verdunstungskälte, die sehr angenehm ist. Doch wer einen Deckenventilator besitzt weiß auch, dass die Montage einen Hausmann leicht zur Weißglut bringen kann, deswegen finden Sie in diesem Artikel eine kleine Anleitung, wie Sie ohne größeren Schaden einen Ventilator montieren können. Auf dieser Seite finden Sie viele Ventilatoren, der Richtige für Ihre Bedürfnisse ist mit Sicherheit auch darunter.

 

Die "Problemzonen"liegen fast schon auf der Hand. Der Umgang mit Elektronik sollte nur dann stattfinden, wenn man mit diesem geübt ist oder entsprechende Sicherheitsvorkehrungen getroffen hat. Zudem ist auch das Arbeiten an der Decke eine erhöhte Problematik, der nicht jeder Hobby-Handwerker überlegen ist. Überlegen Sie vorher also gut, ob Sie nicht gleich einen Profi bestellen.

 

Schritt 1 – Strom ausschalten und Tragfähigkeit überprüfen

Bevor überhaupt irgend etwas unternommen werden kann ist wichtig und ratsam, die Stromzufuhr abzustellen. Am unkompliziertesten ist sicherlich, wenn man einfach am Sicherungskasten den entsprechenden Schalter umlegt. Als nächsten Schritt wird die entsprechende Lichtinstallation demontiert und die Kabel abgeklemmt. Die Halterung für den Elektroanschluss muss ebenfalls entfernt werden, da die Deckenventilatoren eine passende Variante haben. Auch die Tragfähigkeit der Decke muss überprüft werden, ansonsten ist die Gefahr zu groß, dass der Ventilator im Endeffekt den Bewohnern auf den Kopf fällt.

 

Schritt 2 – Anschlussgehäuse befestigen

Ein wichtiger Bestandteil bei der Installation eines Deckenventilators ist auf jeden Fall das Anschlussgehäuse, da es für die nötige Stabilität bei der Installation sorgt. Es gibt in grundlegend zwei verschiedene Varianten von Anschlussgehäuse: Zum einen die Modelle, welche zur Fixierung am Deckenbalken vorgesehen sind und die andere Variante, welche durch eine verstellbare Schiene für eine flexible Montage konzipiert sind. Bei der ersten Variante ist es wichtig, dass der Deckenbalken ganz genau getroffen wird. Die Schiene hingegen wird zwischen den Balken montiert und gespannt, so kommt auch die Flexibilität zustande.

Quelle: http://www.selbst.de/bauen-renovieren-artikel/heizung-lueftung-solar-technik/deckenventilator-richtig-montieren-158074.html​

Einbau Steckdosenradio

steckdosenradio

Einbau Steckdosenradio
In diesem Artikel gehts um den Einbau von Steckdosenradios! Es ist einfacher als mancher denkt. Sehen wir uns gemeinsam die einzelnen Schritte in Ruhe an.

Bevor Sie ein Steckdosenradio kaufen sollten Sie wissen, welches Modell für Sie am besten geeignet ist. Auf diesem Vergleichsportal gibt es eine Vielzahl an Radios. Lassen Sie sich nicht verwirren, Steckdosenradios werden auch Unterputz Radios genannt. Demnach können Sie auch bedenkenlos ein Unterputz Radio kaufen.

Grundlegend gibt es zwei unterschiedliche Arten. Einige Radios besitzen integrierte Lautsprecher, andere wiederrum verfügen über einen Anschluss für externe Soundgeräte. Wo genau der Unterschied beim Einbau ist, erfahren Sie weiter unten in diesem Artikel.

 

Was Sie für den Einbau benötigen:

ubisoundFür den Einbau eines Steckdosenradios bedarf es keinerlei High-Tech Werkzeuge. Um einige Lücken nach der Montage auszufüllen ist es ratsam etwas Gips beiseite liegen zu haben. Des weiteren ist ein Elektriker Schraubenziehre ebenfalls wichtig – so können Sie auch sichergehen, dass bei der zu benutzenden Buchse kein Strom mehr drauf ist. Bedenken Sie immer: Sicherheit geht vor! Ein Saitenschneider kommt auch manchmal zum Einsatz, ddaruch könne Sie eventuell im nachhinein noch einige Kabel anpassen. Mehr braucht es nicht – die Installation eines Steckdosenradios ist denkbar einfach!

 

Anleitung

1. Als erstes müssen Sie die Sicherung aus dem Raum rausnehmen, in dem Sie das Radio installieren möchten.

2. Im zweiten Schritt müssen Sie die Steckdosen aus der Buchse entfernen. Ob Sie eine oder zwei Plätze brauchen hängt davon ab, ob Sie ein Radio mit oder ohne Lautsprecher gekauft haben. Bei Modellen, welche einen integrierten Lautsprecher besitzen, brauchen Sie zwei Steckplätze.

3. Der dritte Schritt lässt sich pauschal nicht erklären, am Besten folgen Sie hier einfach der Anleitung des Herstellers. Peha z.B bietet diese sogar zum Download an.

4 Soll das Unterputzradio eventuell mit dem Lichtschalter kontaktiert werden, muss das nun installiert werden. Wir raten diese Methode gerade im Bade-/ oder Schlafzimmer. Wer hier keine Fachwissen besitzt sollte diese Arbeit unbedingt einem Elektriker übergeben.

Wenn das Radio nun installiert ist, steht dem vollen Soundvergnügen nun nichts mehr im Wege. Noch einmal unsere Checkliste durchgehen und loslegen!

Wir empfehlen den derzeitigen Topseller der Marke Peha, hier können Sie sich die sehr einfache Montageanleitung ebenfalls online ansehen!

Viel Spaß!

Rollladen Gurtwickler wechseln

Rollladen Gurtwickler wechseln

Wer seinen  Rollladen Gurtwickler Aufputz Unterputz   wechseln muss, aufgrund eines Defekts oder einem gerissenen Rollladengurt, der kann dies auch mit wenigen Schritten selbst erledigen. Unabhängig ob es sich um einen elektrischen Rolladen Gurtwickler oder einen mechanischen Rolladen Gurtwickler handelt. Diese Anleitung gilt für Aufputz Gurtwickler sowie Unterputz Gurtwickler. Viele Rolladen Gurtwickler sind sehr einfach konstruiert und lassen sich in wenigen Minuten und mit lediglich 2 Schrauben und einem Schraubendreher mühelos befestigen oder abnehmen.

 

So sparen Sie sich den teuren Handwerker

Richtig! Sparen Sie sich das Geld für einen Handwerker und werden Sie selbst aktiv. Es ist leichter als Sie es sich vorstellen. Jeder hat das Zeug zum Handwerker, auch Sie.

Um loslegen zu können, brauchen Sie lediglich 2 Schraubendreher. Einen Schlitz und einen Kreuzschlitz. Bei einem Wechsel des Kompletten Rolladen Gutwicklers, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Lassen Sie ihren Rollladen komplett herunter, um ein Abstürzen zu vermeiden. Lösen Sie die 2 Schrauben am Oberen & Unteren Ende des Rollladen Gutwicklers. Bei manchen Gutwicklern kann es sein, dass diese von einer Platte oder einem Knopf – aus Designgründen – verdeckt werden.

Rolladen Gurtwickler Aufputz: Nun halten Sie ihren Rolladen Gurtwickler in der Hand. Mit dem Schlitz-Schraubendreher können sie nun die Hülle des Gutwicklers auseinander drücken. Das kann je nach Modell etwas schwerer fallen. Öffnen Sie den Gurtwickler komplett, sodass die Federrolle komplett frei liegt. Achten Sie darauf, dass nichts abbricht.

Rolladen Gurtwickler Unterputz: Ziehen Sie den Gurtwickler aus dem Mauerkasten heraus. Im besten Fall haben sie jetzt freie Sicht auf die Federolle und den aufgewickelten Gurt, bzw. der Rest, der noch auf der Rolle ist.

 

Rolladengurt lösen und Federerolle befestigen

Um nun den Gurt vom Wickler trennen zu können, müssen sie vorerst den Gurt komplett abrollen. An der Seite der Federolle finden Sie einen kleinen Haken oder je nach Modell ein Loch. Mit Hilfe des Schlitz-Schraubendrehers, können Sie den besagten Haken nach Außen bücken und an der Rahmenhalterung der Federrolle einhaken. Bei den Modellen mit Loch können sie den Schraubenzieher in das Loch stecken. Dies verhindert das plötzliche aufrollen der Feder beim entfernen des Gurtes. Lösen Sie nun den Gurt von der Federolle und ziehen Sie ihn hinaus.

 

Ihr Gurtwickler ist nun Komplett von Gurt und Wand gelöst.

Rolladen Gurtwickler einbauen

Wie Sie sich sicherlich denken können, ist dass das gesamte Prozedere Rückwärts. Nehmen Sie sich ihren neuen Rolladen Gurtwickler zu Hand. Hier ist es wie bereist erwähnt völlig egal, ob es sich um einen elektrischen Rolllanden Gurtwickler oder einen mechanischen Rollladen Gurtwickler handelt. Achten Sie beim einführen des Gurtes in den Rolladen Gurtwickler darauf, dass der Gurt nicht verdreht ist.

Gehen Sie sicher dass der Gurtwickler in der richtigen Position ist oder eben komplett abgewickelt. Bei mechanischen Gutwicklern merken Sie das an dem Widerstand der Federrolle. Befestigen Sie den Rolladengurt an der Rolle und drücken sie den Haken wieder zurück. Wenn sich der Gurt aufwickelt, haben sie alles richtig gemacht. Befestigen Sie den Rollladen Gurtwickler wieder mit den 2 Schrauben am Mauerkasten oder der Wand. Wenn sich ihr Gurt beim hochlassen des Rolladens komplett aufwickelt, haben Sie erfolgreich ihren Rollladen Gurtwickler gewechselt.